HUUN HUUR TU

Tuvinischer Kehlkopf- und Obertongesang ist eine der faszinierendsten Vokaltechniken der Welt, und HUUN-HUUR-TU beherrschen seine verschiedenen Spielarten meisterhaft. Unüberhörbar gibt es einen rituellen Charakter in dieser Musik, aber allen meditativen Tendenzen stellen HUUN-HUUR-TU eine stark rhythmische Ausrichtung gegenüber.

Zutiefst geheimnisvoll bleibt dieser faszinierende Obertongesang, der bis zu 3 Melodien gleichzeitg erklingen lassen kann. Traditonell wurde tuvinische Musik meist von Solisten vorgetragen, und Musiker spezialisierten sich auf ein bestimmtes Genre oder einen Stil. Diese Genres und Stile wiederum haben ihren Ursprung in bestimmten sozialen Anlässen. HUUN-HUUR-TUs eklektische Aufführungen alter Lieder und Melodien als Gruppe und begleitet von Instrumenten bewegen sich so zwischen allen Elementen tuvinischen Musiklebens. Für westliche Ohren klingen sie faszinierend fremdartig, aber gleichzeitig zeitgenössisch und modern.

Kaigal-ool Khovalyg  Vocals (Khöömei, Sygyt, Kargyraa), Igyl  

Radik Tyulyush Vocals (Barbang-Nadyr), Byzaanchi, Khomuz (jew’s harp)   

Alexej Saryglar Vocals (Sygyt), Tuyug (horse hooves), Tungur  

Sayan Bapa (Kargyraa & Khöömei), Toschpulur, Guitar, Igyl 

HUUN HUUR TU Tuvinischer Kehlkopf- und Obertongesang


Fr, 22.11.2019 20:00 Uhr
Ort: Auenkirche
Wilhelmsaue 118A,
10715 Berlin

HUUN HUUR TU Tuvinischer Kehlkopf- und Obertongesang


Do, 05.12.2019 20:00 Uhr
Ort: Laeiszhalle, kleiner Saal
Johannes-Brahms-Platz,
20355 Hamburg

HUUN HUUR TU Tuvinischer Kehlkopf- und Obertongesang


Fr, 06.12.2019 20:00 Uhr
Ort: Markuskirche
Oskar-Winter-Straße 7,
30161 Hannover

X